Åsnen (Insel Bergön)

 

In Südschweden hält ein See seinen Dornröschenschlaf und er wartet nur darauf von dir wachgeküsst zu werden! Dieser See hat eine Wasserfläche von nahezu 140 Quadratkilometern, ist bis zu 15 Meter tief und hat eine Durchschnittstiefe von 3 Metern. Dieser Ausnahme-See trägt den Namen Åsnen.


Spaß ist garantiert am Åsnen.In der Region leben die Menschen seit eh und je von dem, was die Natur hergibt. Und das sind vor allem Äpfel und Erdbeeren. Die Region rund um den See Åsnen wird daher auch liebevoll „Apfelreich“ genannt. Der See hat sich aber auch einen Namen wegen seinem außerordentlich guten Raubfischbestand gemacht. Davon hat Lucky Lures Ende Juni, Anfang Juli 2013 einen Geschmack bekommen.


Der  Åsnen-See ist sehr zerklüftet und zahlreiche Inseln und Halbinseln zerschneiden sein Erscheinungsbild. Aber nicht nur über Wasser, auch unter Wasser ist dieser See äußerst abwechslungsreich. Dies ist mit ein Grund für den guten Fischbestand, aber auch immer wieder dafür verantwortlich, dass Boote schweren Schaden nehmen. An vielen Stellen, an denen man das nicht erwartet, finden sich Steine, die direkt bis unter die Oberfläche reichen. Diese Gefahrenstellen sind oft nur sehr schwer auszumachen. Die auf dem Grund verteilten Felsen sind oft sehr hoch und kündigen sich nicht immer durch eine langsam seichter werdende Gewässerstruktur an. Erschwerend kommt hinzu, dass es keine Angeln vom eigenen Steg aus ist hier möglich.verlässliche Gewässerkarte gibt. Es ist zwar eine eher unprofessionelle Version im Umlauf, jedoch kann man auf die Angaben nicht blind vertrauen. Die gefährliche Bodenstruktur hat aber auch zur Folge, dass dieses Gewässer nicht von Massen von bestens ausgestatteten Angelbooten überflutet wird. Lediglich die Regionen um die großen Campingplätze, die sich gerade auf Angler spezialisiert haben sollte man meiden. Vor allem südlich der Insel Sirkön rund um den Campingplatz Getnö Gård war es unserer Ansicht nach überfischt und zumindest in der Top-Ferienzeit nicht gerade einsam. In der Nähe der Insel Sirkön solltest du aber auf jeden Fall in der Fischräucherei Åsnen Rökeriet (Adresse mailen wir Dir gerne zu) vorbeischauen. Dort gibt es geräucherten Fisch direkt aus dem Åsnen. Besonders die großen Felchen sind ein wahrer Leckerbissen. Wenn du direkt am Anfang deiner Tour dort einkehrst, kannst du dir auch gleich die Angellizenz und die zuvor beschriebene Gewässerkarte besorgen. Die Räucherei war zwischenzeitlich abgebrannt, ist aber seit Juni 2015 wieder geöffnet (Uwe, vielen Dank für die Info!).


Und wieder fiel ein Zander auf den INVINCIBLE herein.Daher haben wir uns für den nordöstlichen Teil des Sees oberhalb der Insel Bergön als Ausgangspunkt entschieden. Die Vermieterin Berit Rask (Adresse mailen wir Dir gerne zu) bietet auf dieser Halbinsel nette kleine Häuschen unmittelbar am See an. Sie spricht Deutsch und bei ihr kann man auch direkt die nötigen Angelerlaubnisscheine erwerben. Sie händigt dir gerne ihren Schlüssel für eine private Trailerstelle aus. Von dort aus gibt es eine kürzere Passage durch sehr flaches und steiniges Terrain, bei der man sehr aufpassen muss. Aber dann erschließt sich ein fantastisches Angelrevier, welches nicht nur schön anzuschauen ist und die für Schweden typische Ruhe bietet, sondern auch schönste Angelstunden bereithält. Das Besondere an den Häuschen von Brit ist, dass sie nicht nur preislich sehr attraktiv sind, sondern auch teilweise über eigene Stege verfügen, an denen du während deines gesamten Angelurlaubs dein eigenes Boot festmachen kannst. Klasse war auch, dass sich unser Häuschen an der Westseite am Ufer befand. Es gab überwiegend westliche Winde und so konnte unser Nachwuchs immer schön gemütlich, windgeschützt und obendrein auch stets sehr erfolgreich auf Aber auch kampfstarke Hechte gehen hier oft an den Haken...Köderfische stippen. Wenn Du aber keine „Stuga“ mehr bei Brit erwischst (im Sommer 2014 ist sie schon so gut wie ausgebucht), kannst du auch bei Urshult dein Boot an einer öffentlichen Slip-Stelle zu Wasser lassen und dein Glück in dieser Region des Sees auf eigene Faust versuchen.


Und dafür gibt es kaum ein besseres Plätzchen. Zander und Hechte bieten dir hier schönste Drills und warten geradezu nur darauf von deinen Ködern verführt zu werden. In dem für Südschweden typischen moorfarbenen und sehr nahrungsreichen Wasser wachsen die Hechte zu besonders stattlichen Exemplaren ab. Du erwischst sie ganz einfach durch das normale Schleppfischen, welches hier im tieferen, östlichen Teil des Sees ohne weiteres möglich ist. Wir konnten innerhalb von zwei Wochen 6 Hier kann man die Seele baumeln lassen.Hechte über einen Meter fangen, die selbstverständlich alle schonend in ihr Element zurückgesetzt wurden. Es bestätigte sich hier die Regel je dicker der Köder desto größer der Fisch, der zuschnappt.


Überwiegend mit dem SKINNER von Salmo waren wir sehr erfolgreich. Die größeren Hechte unterhalb der Metermarke waren aber eher dünn und sahen etwas unterernährt aus. Die ganz dicken Burschen der 15+ Pfund-Klasse lassen sich, nach wie vor, mit dem Turus Ukko Original Wobbler überlisten.


In den zahlreichen Schilfgebieten des Åsnen bot aber auch das Fischen auf Hecht mit Jerkbaits tollste Drills. Dabei fielen zwar keine Giganten auf diese Köder herein, aber dafür waren es viele und sie boten allesamt ein unmittelbares Angelerlebnis mit kampfstarken Einlagen. Es ist eine wahre Freude in dieser wunderbaren Umgebung ausgeprägter Schilfgebiete ufernah der Angelmethode des Jerkens nachzugehen und plötzlich einen Schlag zu spüren und dann geht die Post auch schon ab. Dabei zeigte sich dass die HYPERCAST PROTOUR POWER JERK von Quantum Eine kluge Entnahmeregelung sorgt für einen guten Bestand.Specialist sich besonders gut für das Werfen und Führen leichter und schwererer Jerkbaits eignete. Die Jerkbaits SLIDER von Salmo erwiesen sich wieder einmal als die fängigsten. Bei dieser Angelmethode kannst du an diesem See mit einem Biss nach dem anderen rechnen.


Aber nicht nur Hechte gibt es hier sondern auch Zander. Und das nicht zu knapp. Die Zander im Åsnen erreichen durchaus Längen von über 90 Zentimetern. Uns selbst gingen mehrere Exemplare von über 10 Pfund an den Haken, der größte Zander den wir fingen, brachte 14 Pfund auf die Waage.


Allesamt konnten sie den Wobblern INVINCIBLE von Nils Master nicht widerstehen. Die Farbkombination Blau/Weiß war der Renner. An diesem See zeigt sich, dass eine vernünftige Entnahme-Regelung für Raubfische Früchte trägt.


Zander dürfen ab einer Länge von 75 Zentimetern nicht mehr entnommen und müssen zurückgesetzt werden. Das Mindestmaß liegt bei 45 Zentimetern, was uns allerdings noch ein bisschen wenig erscheint. Mehr als zwei Raubfische pro Tag dürfen nicht mitgenommen werden. Während der Laichzeit gilt für den Zander den ganzen Monat Mai über Schonzeit. Den Erfolg dieser Regelung können wir nur durch unseren Angeltrip nur bestätigen.


Aale werden hier besonders dick.Noch zu erwähnen ist an dieser Stelle, dass es Vogelschutzgebiete am Åsnen gibt, denen sich in den Sommermonaten nicht genähert werden darf. Da solltest du dich im Vorfeld, je nachdem, wo du am Åsnen bist, schlau machen.


Während unseres gesamten Angeltrips nahmen nur kleine Barsche unsere Köder. Einheimische versicherten uns jedoch, dass hier immer wieder Barschdamen um die 50-Zentimeter-Marke gefangen werden.


Dicke Aale haben wir mit Naturködern überlisten können. Aber hier solltest du vorsichtig sein, das Nachtangeln unterliegt eigenständigen Reglementierungen und ist nur eingeschränkt möglich. Aktuell hat ein weiterer Köder nicht nur am Åsnen seinen Siegeszug angetreten, sondern zunächst im gesamten skandinavischen Raum und jetzt auch in Mitteleuropa: der KARIKKO-Wobbler. Mit ihm lassen Gefangen im Åsnen im Mai 2016 mit dem Karikko in 13 cm.sich in der 13-cm-Version am Åsnen gezielt schwere Zander fangen und in den 18-cm- und 24-cm Versionen werden regelmäßig beim klassischen Schleppangeln mit und ohne Schlepphilfen kapitale Hechte erbeutet. Unser Kunde Tobias war zuletzt im Mai 2016 am Åsnen und testete dort die Karikko-Wobbler in der 13cm-Version auf Zander und in der 18cm-Version auf Hecht. Seine Fangergebnisse waren überwältigend.


Was uns an der Gegend rund um den Åsnen besonders gefiel war, dass sich hier die Menschen noch vertrauen. An den Straßenrändern stehen kleine Verschläge. Dort kannst du dich mit Obst und frischen Säften eindecken und das Geld dafür einfach in dafür bereit gestellte Behälter werfen. Einfach nur toll. Vorsichtig solltest du hier mit dem Thema Zecken umgehen. Wir suchten unsere Körper immer regelmäßig ab und wurden insgesamt 4 Mal fündig. Also eine FSME-Impfung ist hier ratsam. Das sollte dich aber nicht weiter abschrecken: am Åsnen solltest du unbedingt sein Angelglück versuchen…


Gefangen im Åsnen mit dem 18cm Karikko-Wobbler.


Über den nachfolgenden Button geht´s zu einem weiteren aktuellen Angelbericht vom Åsnen:



Interner Link zu weiterem Angelbericht zum Åsnen-See.




Infoblatt Åsnen:


Zielfische:


Hecht, Barsch, Zander, Aal


Mindestmaße (seit 2014!):


Zander: 45 cm

Hecht:   50 cm

Aal:      70 cm


Maximalmaße (seit 2014!):


Zander: 70 cm

Hecht:   80 cm


Åsnen Entnahme-Regelungen und Regelung Maximalzahl Ruten:


  • maximal 2 Fische der Fischarten Hecht und Zander pro Angekarte und Tag
  • maximal 2 Schleppruten pro Angelkarte


Angelerlaubnis Åsnen:


Tag 50,00 SEK

Woche 250,00 SEK

Jahr 400,00 SEK


Angelerlaubnis online zu bestellen: hier.



Empfohlene Angelmethoden:



Empfohlene Schnur:



Empfohlene Köder:


 

Empfohlene Ruten:


Schleppen:    Trolling & Spinning Star von Lucky Lures

Vertikalen:     Vertical Star von Lucky Lures

Zocken:         Vertical Star von Lucky Lures

Spinnfischen: Spinning Star von Lucky Lures



Empfohlene Rollen:




Empfohlenes Equipment:



Eine Gewässerkarte für den Åsnen gibt hier kostenlos online:


http://www.lansstyrelsen.se/


Hinweis: Die uns seinerzeit zur Verfügung stehende Gewässerkarte erscheint uns sehr ungenau. Diese alte Tiefenkarte ist über diesen Link als Hinweis darauf, welche Genauigkeit diese hat, grob zu erkennen (über die rechtliche Zulässigkeit dieses Links ist uns nichts bekannt und wir übernehmen insoweit keine Gewähr! Sollte uns zu Kenntnis gelangen, dass diese Darstellung Rechte Dritter verletzt, werden wir diesen Link sofort entfernen).


Zu allen wissenswerten Informationen und Bestimmungen rund um das Angeln in Schweden geht es hier:


Interner Link zu den Infos zum Angeln in Schweden.