Flasher HIGHLINER Ultraviolett Green Stripe Größe 3 (derzeit um 20 % reduziert als Absahner der Woche), Länge: 21 cm, mit rostfreien Wirbel und Karabinerwirbel in Front- und Endstück von Gibbs Delta

Flasher HIGHLINER Ultraviolett Green Stripe Größe 3 (derzeit um 20 % reduziert als Absahner der Woche), Länge: 21 cm, mit rostfreien Wirbel und Karabinerwirbel in Front- und Endstück von Gibbs Delta

14,30 EUR

inkl. 19 % MwSt
zzgl. Versandkosten


Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl

Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl



 

HIGHLINER Flasher Green Stripe von Gibbs Delta.Dieser HIGHLINER UV-Flasher von Gibbs Delta ist ein Top-Flasher für das gezielte Trolling auf Lachse, Meerforellen und kapitale Seeforellen. Besonders gute Erfahrungen haben wir mit diesem Flasher in den riesigen Seen Vänern und Vättern in Schweden gemacht. Durch seine ultraviolette Einfärbung ist er selbst in großen Tiefen für die Raubfische leicht sichtbar. Die beidseitig in einem schützenden Kuntstoffmantel eingearbeitete Prisma-Reflexfolie versprüht in jeder Blickrichtung unterschiedliche kleine und große jeweils kurz aufblinkende quadratische und streifenförmige Lichtsignale, die von weit her wahrgenommen werden und die Räuber gezielt zum Köder locken.


Der auf einer Seite des Flashers angebrachte grüne Lockstreifen kommt noch als Sahnehäubchen dazu. Die Farbe Grün hat sich seit jeher beim Raubfischangeln bewährt und so wundert es nicht, dass dieses Zusatz-Feature bei diesem Flasher immer wieder für Ausnahmefänge verantwortlich ist. Die kreisenden Bewegungen werden durch zwei starke Knicke im Kopf- und Endstückbereich in entgegengesetzte Richtung sowie der seitlich perfekt abgerundeten Abkantungen erzeugt, was durch die unterschiedliche Breite (Kopf = 5,5 cm und Endpartie = 6,5 cm) nochmals begünstigt wird. Der hochwertige Frontwirbel und der extrem robuste und tragfähige Karabinerwirbel sind in einer eigens eingebrachten Messingführung eingesetzt. Ein Verschleiß an dieser doch sehr beanspruchten Verbindungsstelle ist damit ausgeschlossen, so dass du an diesem Flasher dauerhaft Freude haben wirst.


Verlockende Lichtreflexe des Highliner Flashers.Insbesondere beim Trolling mit Downriggern kann man seine Fangergebnisse mit Flashern enorm steigern. Schaltet man diese zwischen Hauptschnur und den verwendeten Ködern erzielt man gleich zwei Vorteile: Der Zielfisch wird von weiten Distanzen her angelockt und er nähert sich dem Köder und der Köder erhält zusätzliche Bewegungsimpulse, die oft den ausschlaggebenden Anreiz für das Zuschnappen geben.


Flasher drehen sich um die eigene Achse. Diese Drehbewegung beginnt bei schnelleren Schleppgeschwindigkeiten ab 3 bis 3,5 km/h. Die Besonderheit der Flasher liegt darin, dass der Köder durch diese Schlepphilfe im Kreis geführt wird. Damit bietet sich der Flasher ganz überwiegend für das gezielte Fischen auf Großsalmoniden, wie etwa Binnenlachse, Meerforellen und Seeforellen an. Köder, die sowieso schon ein kreisendes Laufverhalten haben (wie beispielsweise der Anchovy Special von Rhys Davis) sollten daher nicht mit einem zwischen Release-Clip und Köder geschalteten Flasher kombiniert werden.


Kopfstück + Wirbel des Flashers von Gibbs Delta.Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches Fischen mit Flashern ist, die richtige Montage. Ein verbreiteter Fehler ist die seitenverkehrte Montage. Das kann bei den von uns angebotenen Flashern nicht passieren, da sie in Fahrtrichtung immer einen vormontierten Premium-Wirbel haben, an den die Hauptschnur geknotet wird und zum Köder hin ein bestens verarbeiteter Karabinerwirbel mit Sicherheitsverschluss angebracht ist, in den das Vorfach zum Köder eingehängt wird. Eine Verwechslung bei der richtigen Laufrichtung ist damit ausgeschlossen.


Zweiter ganz entscheidender Faktor für den richtigen Einsatz von Flashern ist der richtige Abstand zwischen Release-Clip und Köder. Ein relativ kurzer Abstand des Flashers zum Köder ist bei den von uns angebotenen Produkten entscheidend. Bei den Flashern von Gibbs Delta haben wir mit einem Abstand von 60 bis zu 120 Zentimetern die besten Erfahrungen gemacht. Der Abstand zwischen Release-Clip und Flasher sollte zwischen 4,5 und 9 Metern liegen.


Soweit Köder eingesetzt werden, die bereits einen brillanten Köderlauf mit unerwarteten Bewegungsabläufen für Salmoniden haben (z.B. der von uns angebotene Hockey Stick von Gibbs Delta) empfehlen wir die Flasher nicht mit der Hauptschnur am Release-Clip und zwischen Release-Clip und Köder zu schalten, sondern den Flasher direkt mit vorgeschalteter starker monofiler Schnur an dem Downrigger-Blei anzubringen und am Ende des Flashers das Vorfach des Release-Clips anzubringen, in den dann wiederum die Hauptschnur eingeklemmt wird. Dann kommen nur noch eingeschränkte aber für den Raubfisch weitere unerwartete und damit extrem verlockende Bewegungsimpulse ohne Drehbewegung bis zum Köder. Ein ganz entscheidender Vorteil dieser Methode ist, dass man den gehakten Fisch nach Freigabe des Release-Clips ohne irgendeinen Widerstand eines zwischengeschalteten Flashers ganz frei und ungestört drillen kann.


Empfohlene Angelmethoden:



Empfohlene Köder:


 

Empfohlene Ruten:



Empfohlene Rolle:



Empfohlene Schnur:



Beispielhaft empfohlene Gewässer:



Empfohlenes Equipment:









Art.Nr.: GD-0777-3GSUV