Angelseminare

 

Guido war früher viele Jahre als Rechtsanwalt und Personalleiter in namhaften IT-Firmen tätig. Damit ist er der ideale Ansprechpartner für die Durchführung von Gruppen-Angelerlebnissen und all diejenigen, die auf besondere Vertraulichkeit, ein einzigartiges und maßgeschneidertes Angelerlebnis und eine hohe Professionalität größten Wert legen. Guido zählt Firmeninhaber, Top-Entscheider aus der Wirtschaft, und Prominente gleichermaßen zu seinem treuen Kundenkreis. Besonders Gruppen-Incentives und Touren zu Personalauswahlentscheidungen bieten sich an, wobei auf den individuellen Zuschnitt auf den konkreten Bedarf größter Wert gelegt wird. Nach einer Angel-Tour, die letztlich an jedem Wunschort erfolgen kann, fällt einem die Entscheidung, auf wen man sich wirklich verlassen kann, sehr, sehr leicht.


Beispielhaft aufgeführte Angelseminare:


 1. Angel-Seminar im MALLORCA-FISHING-CAMP


13.03.-19.03.2017


Finca Mollarca Fishing Camp mit Rolf Renell.


Der in Deutschland bekannte Fliegenfischer Rolf Renell hat mit verschiedenen professionellen Anbietern auf Mallorca ein neues Angelprojekt unter dem Namen „Mallorca Fishing Camp“ ins Leben gerufen. Dabei werden von einer weitläufigen Finca aus Angel-Exkursionen im Bereich des Fliegenfischens, des Bootfischens und des Spinnfischens unternommen. Dies umfasst auch Trainingseinheiten in Theorie und Praxis. Für eine exzellente Versorgung und Unterbringung auf der Finca in einem Rundum-Wohlfühlpaket wird natürlich gesorgt.


Angelguide Christian Rodriguez begleitet Dich.Das erste Angelseminar soll in der Zeit vom 13. März bis zum 19. März 2017 stattfinden. Geangelt wird mit dem auf Mallorca lebenden Angelprofi Christian Rodriguez, mit Michael Standor dem Bootsangelexperten und Jan Schwiedel. Das Interessante an diesem Seminar ist, dass unterschiedlichste Angelmethoden auf Mallorca miteinander kombiniert werden, zu denen normalerweise Angler nicht in einer Gruppe zusammenfinden. Hier besteht die Möglichkeit in fremde Angeldisziplinen hinein zu schnuppern, die einem zumindest in einem solchen Umfeld verborgen blieben. Dabei steht die Freude am Angeln und der Natur natürlich im Vordergrund und es bestehen genügend Freiräume um alleine etwas zu unternehmen, sich zurückzuziehen oder zu entspannen. Das Seminar wird mit dem Ziel durchgeführt, dass man einerseits Neues lernt und neue Eindrücke gewinnt, nichts muss aber alles kann.


Ein guter Mix: Entspannung + Angeln auf Mallorca.Rolf hat uns angeboten, dass 5-6 Personen bei dem Seminar mit dabei sein können. Guido von Lucky Lures wäre dann auch mit dabei und würde dich begleiten und sein Wissen zum Bootsangeln und zum Spinnfischen mit einbringen.


Die Küstenabschnitte auf Mallorca bieten beste Möglichkeiten dem schönsten Hobby der Welt nachzugehen.


Lange sandige Buchten wechseln sich mit schroffen Fels- und Riffformationen ab und die Möglichkeiten zum Bootsangeln sind rund um Mallorca fast grenzenlos. Zielfische sind unter anderem Wolfsbarsche, der Leerfish, exotische Makrelenarten und diverse andere Raubfische.


Bootsangeln ist bei Interesse auch dabei.Geangelt wird mit den vor Ort fängigen Fliegenmustern, mit Wobblern, Poppern, Stickbaits, Jerkbaits, Gummiködern, Twistern und Jigheads. Es bestehen also vielfältige Ansätze sich anglerisch auszutoben ohne auf die Gesellschaft seine Lieben verzichten zu müssen. Partner, Partnerinnen, Freunde und Familienmitglieder können mit dir zusammen die Tour antreten. Für ein umfangreiches Freizeitprogramm ist gesorgt.


Guido hat die Gelegenheit, mit einem Team von 3 bis 4 Teilnehmern mit dabei zu sein.


_________________________________________




KANU-SEMINAR FEGENSEE/KALVSEE (SCHWEDEN)


19.06.-25.06.2016

(Ausgebucht! Tour wurde örtlich verlegt zur Glomma in Norwegen und bereits vom 07.07. bis zum 16.07.2016 durchgeführt. Bericht folgt in Kürze.)

 

Du suchst ein kleines Abenteuer fernab von Streß und Hektik? Du möchtest auch mal mit Lucky Lures mit auf Tour gehen? Dich reizen die unberührte Natur und die Raubfische Südschwedens? Du möchtest mit dem Kanu in der schönsten Jahreszeit in Schweden direkt am Fisch sein, aber Dich im Vorfeld um nichts kümmern müssen und während der Tour bestens versorgt sein?


Dann ist unser Angelseminar genau das Richtige für Dich.


Mit dem Kanu in Schweden: ein Traum.

 

Was Dich erwartet:


Du wirst die Seen Fegen und/oder Kalv befahren. Die jeweiligen Tagesetappen werden dabei von Lucky Lures je nach Wetterlage und Angelbedingungen festgelegt. Die Tagesetappen werden grundsätzlich in einer Gruppe aller Kanus zurückgelegt (Funkverbindung).


Abends findet sich die Gruppe an den entsprechenden Lagerplätzen ein (Zelte aufbauen, Essenszubereitung, etc.). Die Gegend ist ein Naturreservat und ein Campen nur auf speziell ausgewiesenen Lagerplätzen erlaubt (Kosten werden vom Reisepreis umfasst). Die Lagerplätze haben alle eine Feuerstelle und ausreichend Platz für Zelte, in der Regel Holzvorräte und ein Plumpsklo.


Die Gruppen die zusammen im Kanu fahren und die zusammen in einem Zelt schlafen (soweit keine Einzelzelte vom Teilnehmer mitgebracht werden), können im Vorfeld frei von den Teilnehmern selbst Zelten am Kalv.festgelegt und während der Tour nach freiem Belieben gewechselt werden.


Das Essen wird durch Guido von Lucky Lures auf Feuerstellen zubereitet, Unterstützung wird natürlich gerne angenommen und sollte selbstverständlich sein. Es wird viel gegrillt, morgens wird ausgiebig mit Brot, Aufschnitt, Marmelade, Speck und Ei etc. gefrühstückt und nach Möglichkeit kommen eigene Fänge abends auf´s Feuer. Auf individuelle Vorlieben bzw. auf Lebensmittelunverträglichkeiten kann eingegangen werden, bitte setzt Euch dazu frühzeitig mit Lucky Lures in Verbindung. Vor Beginn der Tour besteht die Möglichkeit mit in einen Supermarkt zu gehen und Einfluss auf die Essens- und Getränkeeinkäufe (Kosten werden vom Reisepreis umfasst) zu nehmen.


Soweit Getränke auf einzelnen Etappen bei starker Hitze o.Ä. knapp werden, kann gefiltertes und aufgekochtes Seewasser als Tee oder Kaffee getrunken werden. In der Regel sollten aber die mitgenommenen Wasser-, Saft-, Bier- und Weinvorräte reichen. An strategisch abgestellten Fahrzeugen der Teilnehmer können Vorräte positioniert werden.


Beispielhafte Tourenberichte findest Du hier:


Zielfische:



Soweit Hechte gefangen werden, sind ein Minimalmaß von 40 cm und ein Maximalmaß von 75 cm für die Entnahme zu beachten (d.h. wir entnehmen nur Hechte zwischen 65 und 75 cm, in der Regel für die Zubereitung einer Suppe). Fische können auf der Tour nicht eingefroren werden, wir entnehmen nur Fische, die auch gegessen werden.

An den Lagerplätzen ist Angeln erlaubt. Dort kann auch den unterschiedlichsten Friedfischen nachgestellt werden.


Angelmethoden:


  • Schleppangeln (Standardangelmethode während der Etappen zwischen den einzelnen Lagerplätzen mit jeweils einer Angel pro Teilnehmer, d.h. eine links + eine rechts vom Kanu = gemütliches Paddeln = 2,5 – 3 km/h)


Zielfisch: Hecht.Guido von Lucky Lures erklärt Euch alles, was Ihr über das Schleppangeln bzw. die jeweilige Angelmethode wissen müsst. Die Tour richtet sich an erfahrene Angler und Anfänger gleichermaßen. Beide Gruppen kommen voll auf Ihre Kosten. Die Ruten werden zusammen montiert.


Du lernst die richtige Köderführung, Schleppgeschwindigkeit und welcher Köder, wann Erfolg verspricht. Wer früh morgens aufsteht, kann nach Absprache mit Guido in 2er-Teams im Kanadier auf eigene Faust sein Glück versuchen, gleiches gilt für die Zeit nach dem Abendessen und der Nachtdämmerung (Funk-Kontakt bzw. Handykontakt zu Lucky Lures vor Ort aber erforderlich).

 

Bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl von 6 Teilnehmern pro Angelseminar treffen sich die Teilnehmer zum folgenden Startzeit­punkt


19.06.2016, 12:00 Uhr


am Startpunkt am Fegen-See in Schweden. Der genaue Ort wird noch bekannt gegeben.


Ausrüstung:


Die Angelseminare werden jeweils von Guido von Lucky Lures mit Rat und Tat begleitet. Am Startpunkt werden von den Teilnehmern des jeweiligen Angelseminars die Mietkanadier (Aluminium-Kanus, 5,25 m lang, Tragkraft 400 kg) selbst angemietet und in Empfang genommen und die Teilnehmer in Zweiergruppen aufgeteilt, die jeweils ein Kanu fahren. Besteht eine ungerade Teilnehmerzahl fährt Guido von Lucky Lures mit in einem Miet-Kanadier. Ansonsten nutzt er ein eigenes Einer-Kajak. Teilnehmer können auf Wunsch nach Absprache mit Lucky Lures eigene Kanadier mitbringen. Zwischen den beiden Paddlern im Kanu werden alle Ausrüstungsgegenstände und Vorräte, die auf dem Seminar gebraucht werden, verteilt. Schwimmwesten, Wasserschutztaschen (Ortlieb etc.), 2 Zelte für je 2 bis 4 Teilnehmer und hochwertige Angelausrüstung werden von Lucky Lures gestellt. Schlafunterlagen und Schlafsäcke sollten bestenfalls selbst mitgenommen werden, können aber auch vor Ort (in nicht allzu hohem Standard) gemietet werden (frühzeitige Reservierung nötig, Kosten werden nicht vom Reisepreis umfasst).


Wir empfehlen die Mitnahme folgender eigener Ausrüstungsgegenstände (wir beraten Dich dazu gerne, Platz in Kanus ist zu beachten):


-       Eigenes hochwertiges 1-Mann-Zelt soweit vorhanden

-       Gute Thermounterlage für ein bequemes Schlafen ohne Bodenkälte

-       Hochwertiger Kunstfaserschlafsack (Komfortzone 0 – 10 Grad)

-       Messer, Multitool, Taschenlampe, etc.

-       Individuell gepackter Kulturbeutel mit Seife, die für Seen geeignet ist (Waschen im See)

-       Wasserfeste Sandalen, wasserdichte Outdoorschuhe

-       Warme Kleidung bis Kleidung für warme Tage (Zwiebelprinzip)

-       Regenhose, Regenjacke mit Kapuze, Sonnenkappe

-       Mückenschutzmittel, Sonnenmilch

-       Hut mit Moskitonetz (spät abends am Feuer ratsam)


Fischsuppe, frisch zubereitet.Naturerlebnis:

Das Naturerlebnis und das gemeinsame dosierte Abenteuer stehen bei diesen Angelseminaren im Vordergrund. Jeder sollte bei den Touren soweit es ihm möglich ist, helfen und nachsichtig sein.


Wir versuchen es zu ermöglichen, dass jeder außerhalb der Kanu-Etappen zwischendurch seine persönlichen Auszeiten nehmen kann.


Wetter:

Juni bis Anfang Juli kann mit gutem und trockenem Wetter gerechnet werden. Jedoch ist immer eine Schlechtwetterlage möglich. Bei Wind und Gewitter können (einzelne) Tagesetappen oder Teile von geplanten Tagesetappen nach eigenen Ermessen von Lucky Lures ausfallen. Regen ist in der Regel kein Grund nicht zu paddeln oder nicht zu angeln.


Mücken sind tagsüber kein nennenswertes Problem, ab 23:00 Uhr versammeln sie sich in (kleinen) Schwärmen und es ist ein Schutz durch ein Mückennetz zu empfehlen.


Bremsen kommen vor allem im Verbindungsfluss vom Fegen-See zum Kalv-See vor. Sind hartnäckig, möglichst sofort mit der flachen Hand zu erschlagen.


Bei Wind wird´s spannend.Eigene Anreise:

An- und Abreise werden nicht vom Angelseminar umfasst. Soweit einzelne Teilnehmer mit dem Auto anreisen, sollten Fahrgemeinschaften gebildet werden, um die Kosten zu minimieren. Wir vermitteln bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl gerne die Kontaktadressen.


Die Autos der Teilnehmer können dann vor Ort dazu genutzt werden, diese an einzelnen Etappenzielen zu parken, um von dort aus Frischfleisch für´s Grillen und Getränke zu besorgen und diese mit Vorräten zu bestücken, die nicht (sinnvoll) von den Kanus transportiert werden können.


Mindestalter, Voraussetzungen:

Das Mindestalter zur Teilnahme an den vorgenannten Angelseminaren liegt bei jeweiligem Tourenantritt bei 16 Jahren. Ein Höchstalter gibt es nicht, nur körperlich fit sollte man sein. Körperliche Einschränkungen, die eine medizinische Versorgung während des Angelseminars erforderlich machen (können), sind Lucky Lures im Vorfeld mitzuteilen. Die Teilnehmer müssen gute Schwimmer sein.


Was für ein Ausblick.


Unverbindlicher Seminarpreis inkl. Mehrwertsteuer:


Angelseminar Fegen/Kalv vom 19.06.-25.06.2016:                    1.390,00 € p.P.


Die Mindestteilnehmerzahl für das Angelseminar liegt bei 6 und die Maximalteilnehmerzahl bei 8 Teilnehmern.


Nicht inkludierte Kosten: Angellizenzen und Kanumiete

Die Teilnehmer erwerben ihre Angellizenzen selbst auf eigene Kosten. Ein deutscher Fischereischein ist nicht erforderlich, angeln darf in Schweden jeder. Kosten für eine Woche im Fegen- und im Kalv-See zusammen: 250 SEK = ca. 27,00 EUR (Stand 04/2015). Die Angelerlaubnis kann über www.ifiske.se über diesen Link oder vor Ort erworben werden.


Die Kosten für die Kanumiete sind vom Seminarteilnehmer gesondert zu tragen und vor Ort bei der Kanuvermietung zu zahlen = 120,00 schwedische Kronen pro Tag pro Person = ca. 13,00 € pro Tag pro Person = ca. 90,00 € für 7 Tage gesamt).




ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN, RECHTLICHES:


Teilnahme am Angelseminar, Zahlung Seminarpreis, Vorauszahlung


(1)  Die Seminarvorschläge von Lucky Lures dienen zunächst dazu, zu ermitteln, ob sich die für die Durchführung des jeweiligen Angelseminars erforderliche Mindestteilnehmerzahl findet und sind noch nicht verbindlich. Die Anmeldungen der Teilnehmer erfolgen per Mail und werden verbindlich sobald diese von Lucky Lures per Mail bestätigt werden. Wird die Mindestteilnehmerzahl innerhalb der vorgegebenen Zeit erreicht, wird das Seminar durchgeführt und es wird eine Vorauszahlung in Höhe von 50 % des Seminarpreises bargeldlos auf das Konto von Lucky Lures fällig (der Zahlungseingang ist dabei der maßgebliche Zeitpunkt).


(2)  Spätestens 5 Kalendertage vor Beginn des jeweiligen Angelseminars ist der Seminarpreis vollständig bargeldlos auf das Konto von Lucky Lures zu zahlen (der Zahlungseingang ist dabei der maßgebliche Zeitpunkt).


(3)  Wird die Mindestteilnehmerzahl 14 Kalendertage vor Beginn des Angelseminars noch nicht erreicht, wird das Seminar nicht durchgeführt. Für das Angelseminar Fegen/Kalv ist der Anmeldeschluss damit der  04.06.2016.


(4)  Für die Angelseminare werden für den Empfang von Zahlungen vor Beendigung des jeweiligen Seminars eine Insolvenzversicherung gemäß § 651 k BGB zum Schutz des Teilnehmers abgeschlossen und vor Empfang von Zahlungen wird dem Teilnehmer ein Sicherungsschein übergeben. Der Sicherungsschein ist der Nachweis der Absicherung von Kundengeldern für den Fall der Zahlungsunfähigkeit oder der Insolvenz eines Reiseveranstalters. Er verschafft dem Reisenden einen eigenen unmittelbaren Anspruch gegen die Versicherung auf Erstattung von vor Reisebeginn geleisteten Zahlungen sowie notwendiger Rückreisekosten im Falle der Insolvenz oder Zahlungsunfähigkeit des Reiseveranstalters.


Stornierung einer verbindlichen Teilnahmezusage:


(1)  Eine verbindliche Teilnahmezusage unterhalb der Mindestteilnehmerzahl kann nicht storniert werden, da die Seminargebühren in dieser Mindestanzahl für die Durchführung des Seminars unabdingbar sind.


(2)  Eine Stornierung oberhalb der Mindestteilnehmerzahl ist bis zu 14 Kalendertagen vor Beginn des jeweiligen Angelseminars kostenfrei möglich. Eine Stornierung oberhalb der Mindestteilnehmerzahl ist nach Ablauf dieses Zeitpunktes nicht mehr möglich.


(3)  Ein Auswechseln der teilnahmeberechtigten Person ist bis zum Beginn des jeweiligen Angel­seminars möglich. Soweit die auszuwechselnde Person das Fahrzeug für eine Fahrgemeinschaft stellen sollte, ist von der eingewechselten Person die reibungslose Durchführung der Fahrge­meinschaft sicher zu stellen.


Reiseverhinderung / Reiseabbruch / Ersthelfer:


(1)  Die Tourenbegleitung und Steuerung des Angelseminars erfolgt personengebunden durch Guido Behle von Lucky Lures. Soweit Guido verhindert ist, das Angelseminar anzutreten (gesundheitliche Gründe oder schwere Krankheit oder Tod eines nahen Angehörigen), wird das entsprechende Angelseminar nicht durchgeführt. Bereits gezahlte Seminarkosten und Vorauszahlungen werden in diesem Fall erstattet. Anreisekosten der Teilnehmer bei einer kurzfristigen Verhinderung von Guido sind nicht erstattungsfähig. Bei einer Verhinderung bei Antritt oder der weiteren Teilnahme von Guido aus den vorgenannten Gründen bei oder nach Antritt des Angelseminars, kann die Kanu-Tour ohne Begleitung durch Guido von den Teilnehmern selbst angetreten bzw. fortgeführt werden. Die erforderliche Angelausrüstung wird in diesen Fällen von Lucky Lures gestellt, soweit nach Beendigung des Angelseminars die kostenfreie Mitnahme nach Deutschland durch einen oder mehrere Teilnehmer sicher gestellt ist. Lucky Lures kümmert sich dann um die Abholung in Deutschland auf eigene Kosten.


(2)  Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung und Reiseabbruchversicherung durch die Teilnehmer des Angelseminars.


(3)  Teilnehmer, die eine Ersthelferausbildung gemacht haben, haben dies Lucky Lures vor Beginn der Tour mitzuteilen.


Versicherung / Haftungsausschluss:


Lucky Lures wird für das jeweilige Angelseminar eine Haftpflichtversicherung bzw. Reisever­anstalterver­sicherung sowie eine Insolvenzversicherung bei der


TAS Touristik Assekuranzmakler und Service GmbH

Emil-von-Behring-Straße 2

60439 Frankfurt am Main


abschließen. Die von dieser Versicherung abgesicherten Risiken werden jedem Teilnehmer beziehungsweise Interessent per Mail gesondert per Mail zugeleitet. Jeder Teilnehmer bzw. sein gesetzlicher Vertreter hat gegenüber Lucky Lures schriftlich zu erklären, dass eine Haftung über die durch eine Versicherung abgesicherten Risiken hinaus nicht besteht und ausgeschlossen wird.


Es bestehen bei der Durchführung des Angelseminars insbesondere folgende Risiken:


-       Umkippen von Kanus im Freiwasser und Unterkühlung im Wasser

-       Verletzungen mit Angelhaken, Drillingen, Messern, Scheren etc.

-       Verletzungen beim Auswerfen von Angelködern

-       Verletzungen beim Landen eines Raubfisches

-       Verletzungen bei der Nutzung von Angelequipment

-       Verletzungen durch Lagerfeuer

-       Verletzungen durch das Führen und Befestigen von Kanus


Lucky Lures empfiehlt den Abschluss einer Auslandskrankenversicherung und einer Unfallver­sicherung der Teilnehmer während der Dauer des Angelseminars und der An- und Abreise.


Rechtliches:


Für die Vertragsbeziehungen zwischen den Teilnehmern des jeweiligen Angelseminars und Lucky Lures findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Verweist dieses Recht auf ausländische Rechts­ordnungen, so sind solche Verweisungen unwirksam.


Für alle Geschäftsbeziehungen zwischen Lucky Lures und den Teilnehmern am jeweiligen Angelseminar sind neben den zwingend anwendbaren gesetzlichen Vorschriften ausschließlich diese Seminarbedingungen maßgebend.


Sind oder werden Bestimmungen dieser AGB unwirksam, so bleiben die übrigen Bestimmungen wirksam.


Vertragliche Rechte und Pflichten zwischen Lucky Lures und dem Teilnehmer an dem jeweiligen Angelseminar durch den Teilnehmer sind, soweit diese Bedingungen keine andere Regelung enthalten, nur mit Zustimmung von Lucky Lures auf Dritte übertragbar.