Silberlachs (Coho)

 

Silberlachs / Coho Salmon (Oncorhynchus Kisutch)


Das Verbreitungsgebiet des Silberlachses erstreckt sich vor allem auf die nordamerikanischen Küstenbereiche des Pazifiks. Jedoch gibt es auch Populationen bis hinunter nach Kalifornien und auf der Westseite des Pazifiks bis nach Russland und Japan. Silberlachse leben im Durchschnitt etwa fünf Jahre und verbringen die Hälfte ihrer Lebensspanne nach dem Schlüpfen im Süßwasser und die andere Hälfte im Meerwasser.


Ein Coho macht an der Angel mächtig "oho".Dabei trägt der Silberlachs seinen Namen eigentlich nur in der Phase zu Recht, in der er sich im Meer aufhält und dort zu stattlichen Exemplaren von bis 20 Pfund heranwachsen kann. In dieser Zeit ist sein Rücken dunkel metallisch glänzend eingefärbt, seine Flanken erstrahlen in funkelndem Silber. Besondere Erkennungszeichen sind dabei die dunklen Punkte im Rückenbereich und auf dem oberen Teil der Schwanzflosse. In dieser Zeit sind Männchen, wie Weibchen gleichermaßen gefärbt. Das Durchschnittsgewicht der erwachsenen Silberlachse beträgt drei bis vier Kilogramm und sie haben dabei eine Länge von 65 bis 70 Zentimetern. Längen von bis zu einem Meter werden allerdings immer wieder gemeldet. Erwachsene Silberlachse steigen grundsätzlich einmal zum Laichgeschäft in ihre Geburtsflüsse auf und sterben dort. Ihr äußeres Erscheinungsbild verändert sich in dieser Phase stark. Männchen, wie Weibchen legen ihr braunrotes Laichkleid an, wobei bei Männchen sich auch oftmals der Bauch entsprechend einfärbt. Die Männchen entwickeln ausgeprägte Lachshaken und die Zähne sind in dieser Zeit stark sichtbar. Das Laichgeschäft beginnt in Alaska im Juli und zieht sich bis hin in den September je südlicher die Fische aufsteigen.


Der Silberlachs ist bei Anglern sehr begehrt. Einerseits ist er ein schmackhafter Speisefisch, der deshalb auch von der kommerziellen Fischerei beachtet wird. Andererseits halten sich die im Meer lebenden Vertreter dieser Lachsart gerne küstennah auf und sind daher für den Sportangler auch ohne Boot gut zu erreichen. Die Silberlachse sind bekannt für ihre spektakulären Drills. Gehakte Fische versuchen meistens durch wilde Sprünge und gleichzeitiges starkes Kopfschütteln sich von ihrem Köder zu befreien. Als Köder haben sich auffällige Kunstöder bewährt. Vor allem wird immer wieder von Ausnahmefängen mit silbrig rosafarbenen Buzz Bombs in der Ausführung "holographic" berichtet.


Klick auf den folgenden Button und weiter geht´s mit unserem Angelbericht über das Lachsangeln auf Cohos an den Küsten Vancouver Islands:



 


Empohlene Angelmethoden:



Empfohlene Gewässer:



Empfohlene Ruten:


Spinnfischen:                         SPINNING STAR von Lucky Lures


Empfohlene Rollen:


Spinnfischen:                         BLU 30 PT von Quantum Specialist


Empfohlene Köder:



Empfohlene Schnur:



Empfohlenes Equipment: