Coho-Fischen Meeresküste Vancouver Island (Kanada)

 

Coho Fischen im Westen Nordamerikas 2011


Auf Vancouver Island gibt es unzählige Angebote als Angler seinem Hobby nachzugehen. Jedoch ist es schon wesentlich schwerer ein günstiges Angebot zu finden. Preise für Lachsfischen auf Königslachs erreichen gut und gerne Schwindel erregende Höhen von weit über 600,00 Canada-Dollar pro Ausfahrt. Diese Kosten kann man sich vielleicht noch aufteilen. Wer aber günstig angeln und gleichzeitig das Gefühl haben möchte, alles selbst einen schönen Raubfisch gelandet zu haben, der sollte sich einfach eine Tageskarte für das Lachsfischen im Salzwasser kaufen und den weit weniger bekannten Silberlachsen vom Ufer aus auf eigene Faust nachstellen.


Vancouver Island, Tofino

Silberlachse, in Nordamerika "Coho" genannt, kommen praktisch an der gesamten Küste von Vancouver Island vor. Wir haben für euch im August 2011 zwei Stellen heraus gepickt, die leicht zu erreichen sind und besonderen Erfolg versprechen. Zuerst haben wir unser Glück in Tofino versucht. Tofino ist ein kleines verschlafenes Nest, welches für die Sommermonate touristisch erschlossen wurde. Wenige Meter nach der Ortseinfahrt in Tofino steht auf der linken Seite ein freistehendes Haus, indem sich der einzige Laden für Angelausrüstungen in Tofino mit dem Namen Jay´s Fly & Tackle Sales befindet. Hier kommen vor allem Fliegenfischer auf ihre Kosten, aber auch für Spinnangler gibt es dort die wichtigsten Dinge und eine kleine Auswahl von Ködern zu kaufen. Du kannst dich hier auf eine Liste setzen lassen, um die hohen Kosten für eine Ausfahrt dadurch zu teilen, dass sich mehrere Angler zusammen schließen.


Wir hatten dort ursprünglich versucht, einen gemeinsamen Trip auf "Coho" mit der Fliege hinzubekommen. Uns wurde davon berichtet, dass zehn Silberlachse an einem Tag Inshore (also im nachgelagerten windgeschützten Inselarchipel) nichts Ungewöhnliches seien. Jedoch zeigte sich der Verkäufer eher desinteressiert. Er versprach uns zwar mehrfach tätig zu werden, kam aber letztlich nicht aus dem Quark. Wir nahmen daher das Ruder selbst in die Hand und kauften uns für drei Tage einen Angelschein, der für den gesamten Küstenbereich British Columbias gilt.


Vancouver Island, TofinoWir suchten den Tonquin Beach auf. Den findest du ganz leicht. Du fährst an der einzigen Ampel des Ortes links, dann bis zum Ende eines T-Stückes und dort rechts und dann immer weiter bis zu einem Parkplatz, von dem aus ein schmaler Pfad zum Strand führt. Das Angeln dort ist, ein bis zwei Stunden nachdem die Flut eingesetzt hat, besonders gut. Wenn dieser Zeitraum noch in die Dämmerungsphasen fällt: perfekt. Jetzt nur noch schnell eine gute Spinnrute ausgepackt, den Kunstköder angebunden und los ging es. Schnell merkten wir, dass man hier mit den leichteren Lachsblinkern nicht weit kommt. Die Silberlachse standen bis zu 100 Meter weit draußen. Das war sehr leicht zu erkennen. Immer wieder konnten wir springende Cohos sehen. Mit schweren Buzz Bombs und schweren schlanken Blinkern konnten wir die Coho-Schwärme gerade so erreichen und schon nach kurzer Zeit hatte sich der erste Lachs einen dieser Köder geschnappt. Daran schloss sich ein Drill an, der an feinem Gerät als außerordentlich spannend bezeichnet werden kann. Leider stieg dieser Coho wieder aus. Es folgten noch zahlreiche Bisse, von denen wir alleine an einem Tag vier verwandeln konnten. Einen Silberlachs nahmen wir mit, den wir dann am nächsten Tag am Strand auf dem Lagerfeuer zubereiteten (das war an dem Strand vor unserem Apartment im Tin Wis erlaubt). Am den beiden Folgetagen konnten wir wieder etliche Cohos überlisten. Jedoch lagen die Tidenzeiten diesmal nicht ganz so günstig, so dass uns nur relativ kurze Angelphasen zur Verfügung standen.


Silberlachse werden zwar nicht ganz so groß, aber sie bieten einem Anglerherz alles, was es begehrt: Nervenkitzel pur und spannendste Drills mit wilden Fluchten. Diese kernigen Burschen gaben so schnell nicht auf. Um sie auf die Schuppen legen zu können, durfte einem kein einziger Fehler unterlaufen.


Vancouver Island, TofinoEs zeigte sich, dass schnell geführte Köder besonders gerne genommen wurden und dazwischen eingelegte Stopps sinnvolle Elemente waren. So musste man diese gegensätzlichen Stile der Köderführung miteinander verbinden. Besonders ergiebig waren die Stellen vor den freiliegenden Steinformationen am Strand auf der rechten Seite (vom Strand aus gesehen). Bei noch niedrigem Wasserstand konnten wir aber auch gute Erfolge in den links liegenden Bereichen der Bucht und der daran anschließenden Bucht verzeichnen. Eigentlich waren nur die Phasen steigender Wasserpegel ergiebig. Gerade in diesen Phasen musste man aufpassen, nicht durch die Wassermassen vom Festland abgeschnitten zu werden. Sonst war mit nassen Füßen oder Schlimmerem zu rechnen.


Vancouver Island, SookeAls zweiten Hotspot für Silberlachs haben wird den Otter-Point westlich von Sooke ausgemacht. Die Westcoast Road bildet an dieser Stelle einen Zipfel. Vor diesem Zipfel sind auf der Straßenseite zum Ufer zwei Parkbuchten neben einer Hauszufahrt. Dort führt ein Minipfad runter zum Kieselstrand und du kletterst rechts die Klippen hoch und kämpfst dich zu den einzelnen Uferbereichen vor. An dieser Stelle haben wir mehrere Silberlachse unabhängig vom jeweiligen Wasserstand erbeuten können. Hier ist der Untergrund sehr abwechslungsreich und du musst die Köder an den Tangfeldern und Steinblöcken vorbeizirkeln (Vorsicht Hängergefahr). Das Wasser war glasklar und durch die erhöhte Angelposition sah man, wie die einzelnen Lachse den Ködern folgten und bei welchen Schlüsselreizen sie dann letztendlich zupackten. Das Ganze erlebst du vor einer atemberaubenden Landschaft. Grosses Kino.


Wer also dem Touristenrummel auf Vancouver Islands etwas entkommen will und sich Kanada in Eigenregie reinziehen möchte, der sollte sich seine Spinnausrüstung mit nach Kanada nehmen und sich eine Salzwasserlizenz für Lachse besorgen. Dabei ist ein bisschen Erfahrung im Spinnangeln auf Meerforelle ganz nützlich, aber auch Anfänger haben gute Chancen.


Klick den nachfolgenden Button und weiter geht´s mit unserem Bericht

zum Lachsfischen im Süßwasser der Flüsse in Vancouver Island:






Kurzinfoblock Salzwasserfischen Vancouver Island:


Anreise:


Günstige Flüge gibt es ab Flughafen Frankfurt a.M. mit Air Transat ab ca. 700 EUR (Stand 2013) nach Vancouver und zurück. Ein Leihwagen kann dabei über das Internet direkt am Flughafen gemietet werden.


Nach Nanaimo geht´s auf dem Fährhafen von Vancouver: http://www.bcferries.com/


Unterkunft:


Best Western Tin Wis Resort

1119 Pacific Rim Highway

Tofino, British Columbia V0R 2Z0

Phone: 250-725-4445

Fax: 250-725-4447

Email: info@tinwis.com

 

Angelladen:


Jay´s Fly & Tackle Sales

561 Campbell Street

Tofino, British Columbia, Canda

Phone: 1-888-534-7422

email: info@tofinofishing.com

 

Angelerlaubnis:


Die Angellizenzen bekommst du du in jedem Angelladen vor Ort oder du kannst sie auch bequem über das Internet hier im Vorfeld bestellen.


Allgemeine Informationen rund um das Fischen in British Columbia findest du unter diesem Link.


Whale Watching:


Du solltest dir nicht die Chance entgehen zu lassen an einer der faszinierenden Whale Watching Touren teilzunehmen, auf der man die Gelegenheit hat, Orca in Freiheit unmittelbar und hautnah zu erleben. Mehr dazu findest du hier über diesen Link.


Zielfische:


 

Empfohlene Angelmethoden:



Empfohlene Köder:



Empfohlene Rute:



 Empfohlene Rollen:



Empfohlene Schnüre für Silberlachse: